IGV-Venekotensee
Hallo IGV,
gerne habe ich mich auf Ihrer Webseite umgeschaut und das schöne Winterfoto bewundert.
Ja, Venekoten war einmal ein sehr schöner und gepflegter Ort. Das einzige, was davon übrig-
geblieben zu sein scheint, ist in der Tat der Venekotensee. Doch wer weiß, wie lange noch.
 
Ich sende Ihnen ein paar Fotos, die ich in Venekoten aufgenommen haben und die zeigen die
traurige Realität, die sich einem bietet, wenn man die Augen nicht verschließt oder nur die
angenehmen Dinge sehen möchte.
 
Nicht nur, dass sich einige Grundstücke, obwohl sie bewohnt sind, in einem verwahrlosten
Zustand befinden, die Stichwege zu beiden Seiten der Grundstücksgrenzen von Unkraut über-
wuchert sind, Hecken und Büsche weit bis in die Stichwege hineinwachsen, ein größeres Boot
seit Jahren auf einem Parkplatzgelände zum Überwintern abgestellt wird, Anwohner feuchtes Holz
verfeuern, so dass giftige, stinkende Rauchwolken über das Gebiet ziehen, nein, es wird auch
zuhauf Gartenmüll im Wald entsorgt.
 
Andere Anwohner entsorgen ihren Gartenmüll bereits 1-2 Monate vor dem Abholtermin auf dem
Seitengrünstreifen der Straße und entledigen sich dort auch ihres Sondermülls (Teil eines Gartenzaunes).
Dieser liegt nun schon seit 4 Wochen dort herum und obwohl der Anwohner, der diesen Zaun dort abgelegt
hat, darüber informiert wurde, dass die Müllabfuhr diesen Zaun nicht mitnehmen wird, hält er es
nicht für nötig, ihn dort wieder zu entfernen. Inzwischen hat sich schon eine ausgediente Gießkanne
von wem auch immer, dazu gesellt.
 
Venekoten scheint so allmählich immer mehr zu verwahrlosen und alles andere zu sein, als ein schöner
Ortsteil in dem man sich noch wohlfühlen kann.
 
Ich denke, es müsste dringend irgendetwas unternommen werden, damit dieser einstmals schöne und
gepflegte Ortsteil nicht total verkommt und völlig verwahrlost.
 
Mit freundlichen Grüßen

-- Verfasser/in ist der IGV bekannt --
parkennov13.jpg stichwegnov13.jpg stichwegnov13a.jpg venekotennassesholzNov13.jpg venekotenwaldnov13.jpg venekotenwegNov13.jpg  
Drucken

© 2008-2015 Interessengemeinschaft Venekotensee